Ich fürchte mich nicht


Ich fürchte mich nicht





Daten zum Buch:


Titel: Ich fürchte mich nicht

Autor/in: Tahereh Mafi

Verlag: Goldmann

Seiten: 316

Format: Hardcover

Preis: 16,99€

Link: Hier klicken




Klappentext:


Ihr Leben lang war Juliette einsam, eine Ausgestoßene – ein Monster. Ihre Berührung ist tödlich, man fürchtet sie, hat sie weggesperrt. Bis die Machthaber einer fast zerstörten Welt sich ihrer als Waffe bedienen möchten. Doch Juliette beschließt zu kämpfen – gegen die, die sie gefangen halten, gegen sich selbst, das Dunkel in ihr. An ihrer Seite ein Mann, zu dem sie sich unaufhaltsam hingezogen fühlt. Ihn zu berühren ist ihr sehnlichster Wunsch – und ihre größte Furcht...



Meine Meinung:



Wenn ich das Buch mit einem Wort beschreiben müsste, dann wäre das Wort verrückt. Verrückte Menschen, verrückte Taten und verrückte Welt.  Etwas das mich am Anfang sehr verwirrt hat war, dass die Kapitel teilweise nur aus vier Seiten bestanden und das manche Sätze durchgestrichen waren, aber im laufe des Buches hat man verstanden warum. Die Protaginisten sind mir leider nicht so nah gegangen wie ich es mir gewünscht hätte. Ich habe Anfangs an der Vertrauenswürdigkeit mancher Personen sehr gezweifelt. An sich finde ich die Idee super! und die Umsetzung kann sich auch sehen lassen. Man muss aber auch dazu sagen, dass man sich erst an die Eigenarten der Geschichte gewöhnen musste. Dadurch das die Kapitel so kurz waren fande ich auch das manche Szenen zu kurz geraten sind. Aber sonst konnte mich das Buch überzeugen. Es hatte von jedem etwas aber davon auch nicht zu viel. Vor allem das Ende war richtig Toll! die nächsten Bände werden auf jeden fall gelesen.



Fazit:



Es gibt zwar manche Kritikpunkte, trotzdem konnte mich das Buch überzeugen. Ich denke das es zwar Anfangs gewöhnungsbedürftig ist, es aber jeden in seinem Bann ziehen wird. Von mir gibt es 4 von 5 Sterne!




Bildergebnis für 4 von 5 sternen



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen